hochroth Berlin

hochroth Berlin

www.hochroth.de Die Dependance Berlin besteht seit 2008 und publiziert schwerpunktmäßig Lyrik. Im Jahr erscheinen dort etwa 10 bis 15 Titel, wobei der Lyrikanteil bei zirka 90 Prozent liegt. Neben der Publikation von zeitgenössischen Autoren widmet sich die Dependence dem Nachdruck von vergessenen Schriftstellern. Insbesondere sind expressionistische Autoren wie Lichtenstein, Ehrenstein, van Hoddis und Otto Nebel erschienen. Der […]

 

hochroth Budapest

hochroth Budapest

Website hochroth Budapest ist ein kleiner Verlag. Wir publizieren zeitgenössische Literatur auf ungarisch und auf deutsch. hochroth Budapest ist eine Initiative des HERMÉSZ NMKE (Kulturverein).

 

hochroth Leipzig

hochroth Leipzig

  Homepage: www.hochroth.de Die Leipziger Dependance besteht seit 2012 und legt ihren Schwerpunkt auf Kurzprosa, Essays zu kulturellen und gesellschaftlichen Themen sowie fremdsprachige Lyrik. Dabei kommen sowohl junge zeitgenössische Autoren als auch literarische Wiederentdeckungen zu Wort. ————————————————————————————————————————— E-Mail leipzig[at]hochroth.eu

 

hochroth Paris

hochroth Paris

www.paris.hochroth.eu Die Dependance Paris besteht seit 2013. Der Programmschwerpunkt ist der Lyrik gewidmet.

 

hochroth Riga

hochroth Riga

Die Dependance in Riga besteht seit 2013. Der Programmschwerpunkt liegt im Bereich Lyrik. In Kooperation mit dem Germanistischen Institut der Universität Lettlands entstehen insbesondere zweisprachige Bände, die in Deutschland und Lettland vertrieben werden.

 

hochroth Wien

hochroth Wien

Homepage: www.hochroth.at hochroth wird in Wien vom Verein „hochroth – gemeinnĂĽtzige Literaturvermittlung“ getragen. Die Schwerpunkte sind zeitgenössische Lyrik und Kurzprosa von in Wien und seiner Umgebung greifbaren Autorinnen und Autoren und Ăśbersetzungen.

 

Konzept

Konzept

„innovative BĂĽcher zum Anfassen“ (tagesspiegel) Der hochroth Verlag versteht sich als Modellprojekt zur alternativen Verlagsszene. Da in den letzten Jahren viele wichtige Lyrikreihen größerer Verlage eingestellt wurden, will er alternative Arten des Publizierens ausprobieren und weitere Verlagsinitiativen anregen. Im Gegensatz zur verbreiteten Tendenz, Gedichte online zu veröffentlichen, setzt hochroth also in klassischer Weise auf „BĂĽcher zum […]